GWRS Hirschbergschule Ludwigsburg
Schuljahr 2013/2014
http://www.hirschbergschule.de/schuljahr-2013-2014.html

© 2015 GWRS Hirschbergschule Ludwigsburg

2. Porsche-Junior-Projekt der Hirschbergschule

Bericht über das

2. Porsche-Junior-Projekt der Hirschbergschule

 

Beim Abschlussfest des 1. Porsche-Junior-Projektes im Juli 2012 hatten Wolfgang und Jochen Stängle sowie Lehrer Günther Pflug beschlossen, ein zweites Projekt mit Schülern der Hirschbergschule durchzuführen.

Das 2. Projekt-Porsche-Junior ( PPJ ) startete im Januar 2013. Wolfgang und Jochen Stängle brachten einen ziemlich maroden Porsche-Traktor vom Typ

P 122 auf einem Anhänger in die Schule. Die Projektteilnehmer Birkan Güc, Akash Pal, Marvin Kusch, Cem Iflazoglu und Samet Yilmaz fingen sofort an, den Traktor in seine Einzelteile zu zerlegen. Dies war nicht immer leicht, weil manche Teile stark verrostet waren. Spezialwerkzeuge und rohe Kräfte waren notwendig, um die Demontage des Traktors zu bewerkstelligen.

Nach der Säuberung und Sortierung der Teile hatte man jetzt Zeit sich in Ruhe das Porsche-Museum in Zuffenhausen anzuschauen. Diese Aktion motivierte die Schüler sehr und diese Motivation wurde in die nächste Phase des Projektes mitgenommen.

Wolfgang und Jochen Stängle brachten nun die reparierten und lackierten Traktorteile in die Schule, so dass mit dem Zusammenbau des Porsche-Traktors im Januar 2014 begonnen werden konnte. Jetzt musste kräftig gearbeitet werden, da der Traktor bis zu der Messe „Retro Classics“ in Stuttgart Mitte März 2014 fertig werden musste. Um diesen Termin einhalten zu können, arbeitete die Projektgruppe sogar in den Winterferien. Am 14. 3. 2014 besuchte die Projekt-

gruppe dann die Messe in Stuttgart und bestaunte neben anderen Raritäten den von ihnen restaurierten, wunderschönen Porsche-Traktor, der auch von vielen Messebesuchern bewundert wurde.

Am Mittwoch, 30. 4. 2014 um 15.00 Uhr, fand nun das Abschlussfest des Projektes in der Hirschbergschule statt. Hier wurde der Porsche-Traktor offiziell an die Eigentümer Wolfgang und Jochen Stängle übergeben und die Schüler erhielten für ihre Leistung ein Zertifikat des Porsche-Diesel-Clubs.

Hirschbergschule bei der Putzete!

Auch dieses Jahr beteiligten sich Schülerinnen und Schüler an der Aktion "Haltet die Stadt sauber". Sie halfen in Eglosheim rund um die Hirschbergschule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen. Vielen Dank für euren Einsatz!

  

  

Bewegungstag der Grundschule

 

 

 

 

Schulkunstausstellung Farbe-Licht

Das Landratsamt Ludwigsburg und das Staatliche Schulamt zeigen bis 26.März im Kreishaus Arbeiten aus den Schulen des Landkreises. Auch die Schüler der Klasse 3b der Hirschbergschule beteiligten sich. Es sind 4 Werke mit dem Thema: „Sonnenuntergang im Dezember“ ausgestellt.

Theatertage an der Hirschbergschule

„Wo ist Franz?“, so fragten Kinder der Klassen 2 und 3 bei den Theatertagen der Hirschbergschule. Unter der bewährten Leitung von Frau Dr. G. Czerny erarbeiteten Theaterpädagoginnen mit Hilfe von Studentinnen Szenen aus Büchern der Autorin Christine Nöstlinger. In 7 Gruppen zeigten die Schüler und Schülerinnen mit viel Freude und Ausdruck, was sie in drei Tagen gelernt und eingeübt haben.

  

"Sternsinger an der Hirschbergschule"

Hallo liebes Team der Hirschbergschule,

es war mir und unseren Sternsingern wieder eine Freude, dass die Sternsinger in
der Schule, ja in den Klassen, zu Gast sein durften.
Wir haben uns wieder sehr willkommen gefühlt und wohl unser Ziel
erreicht: Freude und gute Wünsche zum neuen Jahr in die Schule zu bringen und
auf die Sternsingeraktion positiv aufmerksam machen zu können.

  

Wir waren dabei! – Mitmachen Ehrensache

Am Donnerstag, den 5. Dezember 2013 haben wir unseren Schulplatz gegen einen Arbeitsplatz eingetauscht und uns an der Aktion „Mitmachen – Ehrensache“ beteiligt. Das dabei erarbeitete Geld kommt sozialen Zwecken zu Gute!

Vielen Dank allen Firmen, die sich bereit erklärt haben unsere Arbeitskraft mit Spenden an die Aktion „Mitmachen – Ehrensache“ zu begleichen.

 

Wechsel an der Spitze des Fördervereins

Seit November 2013 besitzt der Förderverein einen neuen Vorstand. Frau Petra Hörhold, die von Frau Ursula Schweizerhof für das vergangene Jahr den Vorsitz übernommen hatte,  gab ihr Amt auf. Zum Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung am 05.11. den ehemaligen Schulleiter der Hirschbergschule, Georg Fazekas. Als sein Stellvertreter wurde Herr Imre Nemeth bestätigt. Frau Bettina Hauff, die seit letztem Jahr kommissarisch die Aufgabe als Kassiererin des Fördervereins übernommen hatte, wurde für weitere 3 Jahre gewählt, ebenso der langjährige Schriftführer Gerhard Lämmermeier. Die neue Schulleiterin, Frau Carmen Rückert, ist kraft Amtes ebenfalls im Vorstand.

Der Förderverein stellt sich vor....Infos finden Sie hier!

 

Bildungspartnerschaft mit XXL Mann Mobilia besiegelt


Mit einer kleinen Feier wurde am 04.12.2013 die Bildungspartnerschaft zwischen unserer Hirschbergschule und XXL Mann Mobilia besiegelt. Herr Michels von Mann Mobilia und unsere Schulleiterin Frau Rückert unterschrieben den von der IHK ausgestalteten Vertrag. Was solch ein Engagement bedeutet, konnten die Neuntklässler schon in den Stunden zuvor erleben. Neben Herrn Mahn von Sanacorp, Herr Kecker vom Handwerk und Herrn Kocheise von Aldi Süd, nahm auch gleich Herr Michels an unserem Bewerbertraining teil, an dem Bewerbergespräche mit „echten Personalchefs“ geübt wurden. Zuvor mussten die Schüler eine Bewerbung abgeben und bekamen dann Rückmeldung, wie viel Chancen sie mit dieser Bewerbung haben und was sie noch verbessern könnten.

Nach Sanacorp konnten wir mit Mann Mobilia unseren zweiten Bildungspartner gewinnen, worüber wir uns sehr freuen.

Diese Partnerschaft eröffnet uns weitere Möglichkeiten in der Unterstützung unserer Schüler bei der Berufsorientierung. P.S.: Vielen Dank auch an Frau Happle und Frau Hofmann von Boras für die wie immer tolle Vorbereitung und Durchführung des Bewerbertrainings.

Ludwigsburger Bundestagsabgeordnete Steffen Bilger

Am 15.11., dem bundesweiten Vorlesetag, lasen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Bei uns war der Ludwigsburger Bundestagsabgeordnete Steffen Bilger mit dabei. Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor. Diesen Spaß am Vorlesen ließ sich auch Steffen Bilger nicht nehmen und besuchte unsere Klasse 4b. Mitgebracht hatte er das Buch „Die Konferenz der Tiere“ von Erich Kästner, indem die Tiere den Weltfrieden retten, wozu die Menschen mit all ihren internationalen Konferenzen nicht in der Lage sind. Interessiert hörten die Schülerinnen und Schüler zu und so kam man über das Buch schnell ins Gespräch über die große Politik. Aber auch sonst beantwortete Herr Bilger bereitwillig die Fragen der Kinder. Zum Schluss überrichte er das Buch der Klassenlehrerin Frau Weng, damit sie es mit der Klasse fertig lesen kann. Die Freude am Vorlesen und an Büchern spürten die Schülerinnen und Schüler Steffen Bilger ab, so dass die Idee des Aktionstages sehr gut umgesetzt wurde.

 

Tanzworkshop an der Hirschbergschule!

 

Lauftag im Schuljahr 2013/2014

Auch in diesem Schuljahr fand unter dem Motto „Schule in Bewegung“ der Lauftag der Hirschbergschule statt.

Aufgeregte Grund- und Werkrealschüler trafen sich am Mittwoch, den 8. Oktober 2013 auf dem Sportplatz, um entweder das Laufabzeichen über 15 Minuten oder sogar über 30 Minuten abzulegen.

 

Am Ende strahlten nicht nur die glücklichen Kinder, die es alle geschafft hatten, sondern auch die zahlreichen Eltern, die als Zuschauer an der Seite standen und die Kinder anfeuerten.

Ein herzliches DANKESCHÖN allen beteiligten Kindern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Wir suchen Jugendbegleiter

Artikel vom 24.10.2013

Die Hirschbergschule sucht Männer und Frauen, die sich im Ganztagesangebot an der Hirschbergschule ehrenamtlich engagieren und dabei ihre Interessen, ihre Fähigkeiten, ihre Qualifikationen und Kenntnisse einbringen möchten.

Können Sie gut mit Kindern und Jugendlichen umgehen? Haben Sie ein schönes Hobby und wollen gerne eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern dafür interessieren? Sind Sie vielleicht im Betrieb oder im Verein mit Kindern oder Jugendlichen beschäftigt? Sie wollen an der Entwicklung junger Menschen mitwirken und nicht nur über "diese Jugend" schimpfen? Sie wollen dies nicht alleine, sondern gemeinsam mit einem Partner oder einer Partnerin tun? Ihr Verein sucht Nachwuchs?

Dann melden Sie sich doch im Rektorat der Hirschbergschule telefonisch oder schriftlich für ein kurzes Gespräch mit der Schulleitung an. Wir klären dann gemeinsam, ob und wie sich Ihre und unsere Vorstellungen verwirklichen lassen.

Auf was lassen Sie sich ein? Sie müssen mindestens ein halbes Schuljahr ihr Angebot im Umfang von einer bis zwei Stunden verlässlich anbieten können. Bei Erkrankung sollte eine Vertretung organisiert werden. Sie schließen eine schriftliche Vereinbarung mit der Schule ab. Sie erhalten eine kleine Aufwandsentschädigung.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.jugendbegleiter.de

Carmen Rückert, Schulleiterin

Ausflug ins Blühende Barock der Klasse 5a

Am Dienstag, den 15. Oktober 2013 erlebte die Klasse 5a mit ihren Lehrerinnen Frau Gaus und Frau Sattelmayer einen tollen Vormittag im BlüBa.Unter Leitung von Herr Hinner durfte jedes Kind sich einen Kürbis aussuchen, diesen mit speziellem Werkzeug aushöhlen und ein Gesicht hineinschnitzen.

Die Kinder gaben ihren Kürbissen anschließend einen Namen und stellten sie für ein Gruppenfoto auf Heuballen.Da sogar noch ein wenig Zeit war, durften die Kinder eine Stunde lang den Märchengarten erkunden, und hatten gemeinsam viel Spaß.

Glücklich, stolz und zufrieden traten wir alle den Heimweg an...

NuT-Gruppe der Klassenstufe 8

beim Bau-Informatationstag in Geradstetten

Die „Natur und Technik“ – Gruppe der Klassen 8a und 8b warem am 23. Oktober 2013  auf einem Informations-Ausflug in Geradstetten. Wir besichtigten dort ein Ausbildungszentrum für handwerkliche Bauberufe.Der Aufenthalt fing gleich äußerst spannend an, denn 2 Schüler hatten sich in der Toilette eingeschlossen und da die Tür klemmte, mussten die beiden vom Hauspersonal befreit werden.

   

Anschließend sind wir zum Nägeleinschlagen gegangen und Emrullah hat einen Nagel tatsächlich mit einem Schlag im Holz versenkt. Danach waren wir oben auf einem Gerüst, das war 7 Meter hoch. Dann sind wir zum Bagger gegangen und jeder durfte austesten, wie es ist, diesen zu bedienen. Im strömenden Regen haben wir einen Teerwagen erklärt bekommen und sind dann in eine Halle gegangen, bei der am Boden überall Kies war. Da war ein Nivelliergerät mit dem man feststellen kann, ob der Boden die richtige Höhe hat. Hat man die richtige Stelle gefunden, dann piepst es und leuchtet grün auf.

Zum Schluss durfte noch jeder in einen Schlüsselanhänger aus Metall seinen Namen einstanzen, bevor wir einen großen Bagger anschauen durften.

Als wir unseren Laufzettel abgegeben haben, hat jeder von uns entweder ein Mäppchen oder ein Maßband erhalten. Auf dem Bahndamm haben wir dann sogar bewiesen, dass man mit einem sochen Maßband nicht nur Gegenstände abmessen sondern auch  Limbo tanzen kann.  Damit wir nicht hungrig nach Hause fahren müssen, gab es sogar noch ein Bauarbeiter-Vesper (Fleischkäsebrötchen und Apfelschorle).

Wir waren alle der Meinung, dass dies ein gelungener Tag war.

Dennis Schmidt und Albert Daschkewitsch (8a)

Waldaktion der Klasse 8b

Wir, die Klasse 8b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Staudenmaier, durften am Donnerstag, den 19. September 2013 erlebnisreiche Stunden im Wald verbringen, um als Klassengemeinschaft noch enger zusammen zu wachsen. Unser Schulsozialarbeiter Thomas Lutz und unser Konrektor Herr Danner haben sich ganz besondere Teamspiele für uns ausgedacht. Hier ging es um Vertrauen, Logik, Einsatzbereitschaft, Teamgeist und nicht zuletzt um ganz viel Spaß! Mehr sollten wir an dieser Stelle aber nicht verraten, denn unsere Parallelklasse darf diesen Aktionstag auch noch durchführen.

Nach einer Nachtwanderung vom Bietigheimer Brandholz-Wald zurück an die Schule haben wir dann noch am Lagerfeuer Würste gegrillt und bis weit in die Nacht hinein den Film „Stichtag“ angeschaut. Es war ein ganz besonderes Erlebnis so spät in der Nacht alleine in der Schule zu sein und dann sogar im Klassenzimmer schlafen zu dürfen.

Als dann am nächsten Morgen alle anderen Schüler zum Unterricht gekommen sind, haben wir noch gemeinsam gefrühstückt und sind dann mit nur 5 Stunden Schlaf und vielen tollen Erlebnissen nach Hause gegangen.

 

Vielen Dank auch an unsere Teach-First-Fellow Frau Winterstetter, die uns im Wald begleitet hat.

Endlich geht es los: Startschuss für die Bären- und Tigerklasse

Voller Vorfreude versammelten sich am letzten Freitag um 10.45 Uhr 41 Erstklässler in der SKV-Halle. Bepackt mit farbenfrohen Schultüten, dem Ranzen auf dem Rücken und die Eltern und Großeltern im Gepäck konnte einem guten Schulstart nichts mehr im Wege stehen. Für einen schwungvollen Auftakt sorgten die zweiten Klassen mit einem Lied und einem Frosch-Rap. Die neue Schulleiterin Carmen Kirste begrüßte die Festgemeinde und bereitete die Erstklässler in ihrer Festrede herzlich auf ihren neuen wichtigen Lebensabschnitt vor.

Das Rahmenprogramm wurde durch ein kleines Theaterstück der vierten Klassen abgerundet. Dort hieß es „Jule will nicht in die Schule!“ – den frisch gebackenen Erstklässlern wäre dieser Ausspruch wohl nicht über die Lippen gekommen. Ordentlich aufgereiht marschierten sie mit ihren Klassenlehrerinnen in das neue Klassenzimmer in der Hirschbergschule, um ihre erste spannende Schulstunde zu erleben. Um die Wartezeit auf die jungen Schüler angenehm zu verkürzen, wurden die Eltern und Gäste von den Klassen 6 im Confetti bewirtet. Als die Schüler strahlend wieder bei den Eltern ankamen, hatten sie sicherlich viel zu erzählen. Nach einigen Fototerminen im Schulhof und im Klassenzimmer ging dieser ereignisreiche Tag für die „Neuen der Hirschbergschule“ zu Ende.

 

Unsere neuen Fünfer sind da!

Am Dienstag, den 10. September wurden die neuen Fünftklässler feierlich in die Hirschbergschule GWRS in Eglosheim aufgenommen.

Als eine ihrer ersten Amtshandlungen an der Hirschbergschule hieß die Schulleiterin C. Kirste die Schüler herzlich willkommen. Eine fetzige Tanzchoreografie der jetzigen Sechstklässler unter Leitung von Frau Velm ließ die Neuen ihre Aufregung vor dem ersten Schultag schnell vergessen. Sie merkten, dass es an der Hirschbergschule auch locker und cool zugehen kann.

Wie wichtig Freunde und Zusammenhalt in einer Klasse sind, erklärte die Theatergruppe um Frau Hauff in kurzweiligen Szenen und Standbildern. Die Schüler der sechsten Klassen zeigten hierbei, dass man auf die Schüler der Hirschbergschule jederzeit zählen kann.

Nachdem Frau Kirste den Schülern Glück, Energie, Organisationstalent, Freundschaft und Zusammenhalt gewünscht und in Form einer kleinen Schultüte überreicht hatte, durften die Schüler mit ihren neuen Lehrerinnen Frau Gaus und Frau Sattelmayer ihr Klassenzimmer in Augenschein nehmen. Während dieser ersten Schulstunde an der neuen Schule, wurden die Eltern und Verwandten der Fünfer mit Kuchen und Kaffee bestens umsorgt. Hier ergab sich auch das eine oder andere Gespräch zwischen Eltern und Lehrern. Unser Konrektor Herr Danner bot in dieser Zeit als weiteren Zeitvertreib einen kurzen Rundgang durch die Schule an.

Auch die frisch eingeschulten Fünfer konnten nach ihrer ersten Schulstunde an der neuen Schule noch einen Kuchen genießen. Jetzt vielleicht nicht mehr ganz so aufgeregt wie zuvor.