GWRS Hirschbergschule Ludwigsburg
Berichte allgemein
http://www.hirschbergschule.de/berichte-allgemein.html

© 2017 GWRS Hirschbergschule Ludwigsburg

Knigge Training bei MANN MOBILIA

Die Klasse 9b war am Montag, den 2. Februar 2015 bei unserem Bildungspartner der Firma MANN MOBILIA zum KNIGGE Training. Im Anschluss an das Training hat uns MANN MOBILIA zum Mittagessen eingeladen und uns eine Hausführung mit allen Ausbildungsberufen angeboten. Bei dem KNIGGE Training lernten wir von Herrn Blankenburg, einem Seniorberater unserer Schule, wie wir uns bei einem Vorstellungsgespräch am besten verhalten sollten. So wurde uns z.B. gezeigt, wie wir den Chef oder die Chefin begrüßen können - zusammen mit Herrn Blankenburg haben wir das dann auch gleich geübt. Er hat uns auch ein paar Grundregeln der Körpersprache gezeigt, die uns besser dastehen lassen. Interessant war auch, dass wenn der Chef uns etwas zu trinken anbietet, sollte man dies aus Höflichkeit auf jeden Fall annehmen. Herr Blankenburg gab uns auch die Möglichkeit viele Fragen zu stellen, so dass wir in den 2 Stunden KNIGGE-Training sehr viel gelernt haben. Vielen Dank auch an die Firma MANN MOBILIA, die uns zu Schnitzel mit Pommes und einem Getränk eingeladen hat und uns beim Rundgang durch die Firma sehr viele wertvolle Berufsinformationen gegeben hat.

Projekttage- Theater der Klassen 2 und 3 vom 21.-23. Januar 2015

Bereits zum 10. Mal führten die Zweit- und Drittklässler der Hirschbergschule die Theatertage in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg durch. Frau Czerny und und ihre Theaterpädagogikstudentinnen bereiteten den Kindern ganz besonders erlebnisreiche Tage: Dieses Jahr waren die Geschichten von Leo Lionni das Thema. In kleinen Gruppen wurde vorgelesen, improvisiert, gesungen, gespielt und fleißig geprobt. Denn am letzten Tag durfte jede Gruppe vor Publikum das Ergebnis vortragen. Dazu gehört eine ordentliche Portion Mut! Schön war es, zu sehen, wie selbstbewusst und kreativ die Kinder präsentierten. Schön war auch, dass so viele Eltern gekommen sind und zugeschaut haben.

 

 

50 Bälle unterm Baum

Hirschbergschule freut sich über Spende der Kreissparkasse Ludwigsburg: 50 neue Fußbälle

LUDWIGSBURG - „Viel zu viele junge Menschen sitzen viel zu viel“, erläutert Carmen Rückert, die Rektorin der Ludwigsburger Hirschbergschule, Hintergrund und Anstoß für die „Ballsporttage“ an ihrer Schule und ergänzt: „Bewegung kommt dabei viel zu kurz.“ Die Freude an der Bewegung kommt nicht selten über das richtige Sportgerät. Da wirken Bälle Wunder.

Das dachte sich auch Maximilian Drobac, Regionaldirektor bei der Kreissparkasse in Ludwigsburg, als er sich entschloss, mit einer Spende von 50 Fußbällen die „Ballsporttage“ an der Hirschbergschule zu unterstützen. „Bewegung“, so Drobac, „ist ein wichtiger Ausgleich zur Schule. Auch deshalb unterstützen wir diese Aktion nicht nur gerne, sondern auch aus Überzeugung.“ Bei der heutigen Übergabe der 50 Fußbälle unterstrich Drobac zudem: „Die Hirschbergschule kennen wir seit Jahren, unterstützen sie immer wieder gerne und legen jetzt gewissermaßen 50 Bälle unter den Weihnachtsbaum.“ Die Bereitschaft zur Unterstützung liege auch daran, so Drobac, dass die Konzepte der Hirschbergschule als Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt seines Erachtens „vorbildlich“ seien. Rektorin Rückert hatte also doppelt Grund zur Freude: zum einen über 50 Fußbälle und zum zweiten über die Anerkennung.

„Tour de France“ mit Halt in Eglosheim

Seit Anfang September ist das FranceMobil wieder on Tour durch ganz Deutschland. Auf Einladung der Hirschbergschule hin, machte es am Dienstag, 25.11. 2014 Station am Schulhof in Eglosheim. Vier Klassen konnten an einer französischen Schulstunde teilnehmen, die auf das jeweilige Alter abgestimmt war und in ihrer Vielfalt variierte. Die Grundschüler erhielten Einblicke in die französische Sprache und Kultur. Während das Vorwissen der Schüler über Frankreich in Klasse 1 beispielsweise zunächst auf Paris, den Eifelturm, das Meer und das Skifahren fokussiert waren, erlebten sie Tierstimmen, Geschichten und Lieder, die eine französische Lektorin spielerisch vermittelte und die Grundschüler miteinbezog. Anhand eines Bilderbuches konnten die Kinder hören und sehen verbinden und so Informationen über den Inhalt der Geschichte gewinnen. Das Programm „FranceMobil“ wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. Es erhielt bereits Preise und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesrepublik Deutschland. Sein Sitz ist in Stuttgart.

 

Eine Kräuterspirale für den Schulgarten


Artikel Lisa Winterstetter (September 2014)

Kurz nach den Sommerferien wurde der Schulgarten aus seinem Dornröschen-Schlaf
geweckt: An nur einem Nachmittag wurde im Schulgarten eine Kräuterspirale
errichtet und mit Kräutern bepflanzt. Die fleißigen Erbauer der Natur- und
Technik-Gruppe der Klasse 9a wurden von dem Eglosheimer Fliesenlenlegermeister
Stefan Kapfenstein angeleitet und von zehn Mitarbeitern der DHL Freight

 

  


Niederlassungen in Öhringen und Renningen unterstützt. Die Aktion war eines von
vielen Projekten, die von Postmitarbeitern beim Global Volunteer Day der DHL in
der ganzen Welt umgesetzt wurden. Die Schule freut sich nun über einen neuen
Blickfang im Schulgarten und über frische Kräuter für den Kochunterricht. Vielen
herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer!

Preisträger beim Europäischen Wettbewerb 2014

Auch dieses Jahr nahmen Schüler und Schülerinnen der Hirschbergschule am Europäischen Wettbewerb teil.

Zum Thema „ Ein Tag für die Familie“ gestalteten die Schüler und Schülerinnen unter Anleitung ihrer Lehrerinnen Frau Sturany und Frau Hirsch bunte Bilder.

 

Ortspreise erhielten Florian Ballmer 3a, Maxime Henning 3a und Havin Tas 3b.

2. Eglosheimer Bücher -und Spieleflohmarkt

 

Freitag, den 08.Mai 2015

13 -15 Uhr

 

Bücher -und Spieleflohmarkt

in der Hirschbergschule!

Bewirtung durch Klasse 6

Informationsveranstaltung zur Werkrealschule Hirschbergschule


An die Eltern und Schüler/-innen der Kassen 4 der Grundschulen

in Ludwigsburg, Asperg, und Tamm

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir möchten Sie und Euch herzlich zu einer Informationsveranstaltung über die Werkrealschule Hirschbergschule einladen.

Wir informieren am Freitag, 15.03.2013 von 17:00 Uhr – 19:00 Uhr im Raum D 101 und in Rundgängen durch die Gebäude der Schule.

Sie erfahren alles über den Bildungsgang Werkrealschule und lernen das spezifische Angebot (Schulprofil) der Hirschbergschule kennen.

Themen werden sein:

·         Der Weg zum mittleren Bildungsabschluss

·         Von der Schule in den Beruf

·         Anschlussmöglichkeiten nach dem Werkrealschulabschluss

oder Hauptschulabschluss

·         Das Ganztagesangebot

·         Fit und gesund durch die Schulzeit

·         Wir sind vernetzt im Ort

 

Unsere Lehrkräfte stehen für Gespräche zur Verfügung. Schüler/-innen der Schule bieten einen kleinen Imbiss und Getränke an.

Wir freuen uns darauf, Sie bzw. Euch bei uns begrüßen zu dürfen.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie zu unserer Veranstaltung kommen wollen, bis 08.März 2013

telefonisch unter 07141/910-2402 an.

Sie können auch eine Mail senden an: poststelle@hirschberg-lb.schule.bwl.de

Großer Erfolg der SMV-Disco

Am Freitag, 01.02. tanzten fast  100 Schülerinnen und Schüler, sowie Gäste anderer Schulen und betreuende Lehrkräfte im Confetti der Hirschbergschule.

Nachdem sich schon beim SMV-Workshop im November eine Gruppe von Klassensprechern und Stellvertretern (Lili 9b, Bessey 7b, Antonino 6a, Tina 5b und Celine 5a) erste Gedanken über die Planung und Durchführung der Party gemacht hatten, konnten nun viele Schüler von ihrem Einsatz profitieren.

Schon um 16 Uhr kamen die ersten Helfer zum Aufbauen, das Confetti wurde freigeräumt und mit Luftballons und Luftschlangen geschmückt. Eine Lightshow sowie ein professioneller DJ sorgten für die richtige Tanzstimmung.

Um 17.30 Uhr öffnete das Confetti, vor der Tür hatte sich schon eine lange Schlange von Partygästen gebildet.

Erfreulich war die bunte Mischung unterschiedlicher Altersstufen. Von Klasse 5 bis 10 tanzten alle miteinander. Als sich um 20 Uhr die Schüler der Klassen 5/6 verabschieden mussten, wurde die Tanzfläche zwar etwas leerer, doch auch die älteren Schüler zeigten, dass sie tänzerisches Talent besitzen.

Ein großer Dank gilt noch einmal der SMV (Klassensprecher und Stellvertreter der Klassen 5-10) für ihren Einsatz und ihre Hilfe beim Aufbau, der Kasse und Theke. Ohne sie hätte diese gelungene Party nicht stattfinden können. Nur beim Abbau hätten wir uns ein paar mehr Hände und Helfer gewünscht ;-)

Auch möchten wir uns nochmals bei Frau Stickel, Herr Teichmann, Frau Hauff und Thomas für die Betreuung bedanken.

Stimmen zur Party:

Laura 9b:

Die SMV-Disco war gut. Mir hat gefallen dass so viele Schüler gekommen sind, dass gute Musik gelaufen ist und die Lehrer mitgetanzt haben.

Enes 7b:

Das Confetti sah ganz anders aus als sonst. Alles war dunkel und geschmückt. Das hat mir gut gefallen.

Halil 9b:

Die Disco war echt super, alle haben getanzt und es war nicht langweilig.

Tina 5b:

Die Disco war toll. Durch das Flackerlicht sah es so aus als wäre alles in Zeitlupe.

„Schule und Verein: gemeinsam am Ball!“

Unsere Schule macht mit bei „Schule und Verein: gemeinsam am Ball!“

Nachdem Herr Allgöwer vom SKV Eglosheim ja schon lange und erfolgreich eine Fußball-AG im Rahmen des Jugendbegleiterprogramms an unserer Schule durchführt, war es nun nur noch ein kleiner Schritt uns für das DFB-Projekt zu qualifizieren.

Wir freuen uns über die lange und gute Zusammenarbeit mit dem SKV, die offizielle Kooperationsvereinbarung und über das „AG-Starter-Packet“ des DFB.

Klassenausflug der 5a ins Ernährungszentrum

Am 12. November machten wir uns früh morgens mit dem Bus auf den Weg ins Ludwigsburger Ernährungszentrum. Dort wartete schon unsere Leiterin Frau Maschke mit vielen „frechen Früchtchen“ auf uns. Alles, was wir wussten war, dass  unser Thema „Obst“ sein würde, mehr nicht. Wir waren sehr gespannt.

Zuerst schauten wir uns die Ernährungspyramide an und lernten dabei, dass wir, um gesund zu bleiben, vor allem Obst und Gemüse, dann Getreide, und am wenigsten Fleisch und anderes Eiweiß essen sollten. Als gesunde Getränke eignen sich Wasser und Tee. Cola und süße Getränke sollten wir nur selten trinken.

Wir durften anschließend gesunde Mahlzeiten über einen ganzen Tag zusammenstellen, indem wir die „Plastik-Lebensmittel“ aus einem Korb holen und zur entsprechenden Tageszeit legen konnten.

Jetzt ging es endlich in die Küche! Mit gründlich gewaschenen Händen bereiteten wir in Kleingruppen die leckersten Köstlichkeiten aus verschiedenem Obst zu: Streuselkuchen, Früchtequark und Apfelwaffeln. Nach dem Spülen und Aufräumen begaben wir uns hungrig in den Speisesaal, wo uns erst mal eine kleine Saftprobe erwartete. Heißhungrig machten wir uns dann über unsere Speisen her und wir stellten fest: Was man selbst gemacht hat, schmeckt doppelt so gut!

Satt und gut gelaunt machten wir uns wieder auf den Rückweg zur Schule.

Solarmobilbau

Wir, die Natur und Technik-Gruppe der Klassen 9, besuchten am 10.12.2012 die
Experimenta in Heilbronn.

Nachdem Antriebstechniken ein großes Thema in NuT ist hatten wir den Kurs
„Solarmobil“ gebucht. Hier erhielten wir unter fachkundiger Anleitung zuerst
Informationen zum Thema regenerative Energien und speziell zur Solarzelle.
Nach der theoretischen Einführung ging es dann mit dem Solarmobilbau los.
Konzentriert machten wir uns ans Werk und nach ca. zwei Stunden Arbeit hatte
jeder ein funktionstüchtiges und völlig emmissionsfreies Fahrzeug.

Im Anschluss daran besuchten wir noch die Ausstellung der Experimenta, bevor
es wieder zurück nach Eglosheim ging.

Natur und Technik Gruppe

Natur und Technik Gruppe  baut Stelen für den Spielplatz in der Hirschbergstraße

Der Bürgerverein Eglosheim (BVE) hat es mit Stiftungsgeldern geschafft, Spielgeräte für ältere Kindern auf die freie Grünfläche in der Hirschbergstraße zu bauen. Gerne setzten wir die Anfrage des  BVEs um, eine künstlerische Gestaltung des Geländes zu übernehmen. Mit viel Freude und Engagement machten sich unsere 8.Klässler ans Werk, entwickelten Ideen und setzten sie erfolgreich um. Die Ergebnisse können vor Ort begutachtet werden.

  

Besuch des Landratsamts


Die Klasse 7A besuchte das Programm Lara Live im Landratsamt Ludwigsburg. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und mussten verschiedene Gebäude und Zimmer besuchen. Wir besuchten: AVL, Schuldnerberatung, KFZ, Bußgeld, Fahrererlaubnis, Jungendzahnpflege, Ernährungszentrum, Katastrophenschutz, Solaranlage, und die Kreispolizei.

 

Bei der AVL haben wir erfahren, das die Mitarbeiter darauf aufpassen müssen, dass die Bürger ihren Sperrmüll richtig trennen. mehr....

zur Bildergalerie

 

Yesim Kayar und Selen Yildirim sind Schulsportmentorinnen

Yesim und Selen haben sich zusammen mit 22 anderen Schülern und Schülerinnen aus insgesamt 11 Schulen zu Schulsportmentoren an der Werkrealschule ausbilden lassen.

Dadurch sind sie in der Lage, unter Anleitung und Aufsicht einer Lehrerin oder eines Lehrers Schulsport mit zu gestalten. Diese ehrenamtliche Tätigkeit kann in einer Arbeitsgemeinschaft im Sport oder in der großen Pause oder bei Schulsportfesten ausgeübt werden. In den nächsten Wochen werden sie zusammen mit den Lehrkräften ihren Einsatz planen und hoffentlich viel Freude dabei haben und anderen bereiten. Schulleitung und Lehrkräfte gratulieren sehr herzlich für diese Leistung, die mit einem Zertifikat und einem schönen Bild belohnt wurde.

 

Hirschbergschule erhält Teilzertifikat „Gesunde Schule“.


Am 13.12.11 erhielt die Hirschbergschule das Teilzertifikat „Bewegung“ im Großen Sitzungssaal des Landratsamts aus der Hand von Landrat Dr. Haas überreicht. Dies bedeutete den ersten Schritt zum Gesamtzertifikat „Gesunde Schule“ des Landkreises Ludwigsburg und zum Zertifikat einer „Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ des Landes Baden-Württemberg.

Eine Delegation aus Schülerinnen und Schülern sowie Mitgliedern des Kollegiums, des Elternbeirats , der Schulleitung nahmen mit großer Freude die Auszeichnung entgegen.

mehr....

 

Projektwoche und Tag der offenen Tür zum Thema Fit fürs Leben.

Projektwoche und Tag der offenen Tür zum Thema Fit fürs Leben.

Unmittelbar nach den Faschingsferien begann die Projektwoche. Die Grundschulklassen beschäftigten sich zu den Themen Gesunde Ernährung und Bewegung besonders mit dem gesunden Frühstück oder dem Fahrrad oder stellten Gefühlsbilder aus. Sie bastelten Material für eine Ausstellung oder übten ein kleines Theaterstück ein. Die Werkrealschülerinnen und -schüler der Klassen 5 und 6 experimentierten mit Farben, bauten Frisbees oder auch Instrumente für ein Geräuschorchester. Die Klassen 7 beschäftigten sich mit dem Thema Europa oder mit den Aufgaben des Profil-AC, während in den Klassen 8 das Thema Berufsorientierung noch einmal vertieft wurde. In den Abschlussklassen 9 und 10 wurde die Zeit zur intensiven Prüfungsvorbereitung genutzt.

  

Am Freitag 02.03.2012 öffnete sich die Schule mit ihrem großen Angebot für Eltern und Öffentlichkeit.

Ein sehr buntes Programm zeigte die Vielfalt des schulischen Angebots und die starke Öffnung der Schule zur Gemeinde hin, was die Stände der über 35 außerschulischen Partner sehr eindrucksvoll bewies.

Allen Teilnehmern sei hier noch einmal herzlich gedankt.

Besonderen Dank an die Schülerfirma IdeePedia für die Bewirtung unserer Gäste, den Projektprüfungsgruppen, die der Rotary-Jury noch einmal ihre Projektprüfung präsentierten, der Schülerinnen-Tanzgruppe unter Leitung von Dilara Manno, die ihre selbst einstudierten Tänze vortrugen, den Schüler(innen)-Guides, deren Führung von Gästen sehr gelobt wurde und all jenen, die sich unseren Gästen angenommen haben.

zur Bildergalerie....

 

Video Projektwoche Klassen 8 

zum Tag der offenen Tür 2012

 

http://www.youtube.com/watch?v=1Iv_uEdgrkg

 

Besuch des Landratsamts  

Die Klasse 7A besuchte das Programm Lara Live im Landratsamt Ludwigsburg. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und mussten verschiedene Gebäude und Zimmer besuchen. Wir besuchten: AVL, Schuldnerberatung, KFZ, Bußgeld, Fahrererlaubnis, Jungendzahnpflege, Ernährungszentrum, Katastrophenschutz, Solaranlage, und die Kreispolizei. Bei der AVL haben wir erfahren, das die Mitarbeiter darauf aufpassen müssen, dass die Bürger ihren Sperrmüll richtig trennen.

Einen Schuldnerberater braucht man, wenn Schulden da sind und die Person sie nicht zahlen kann.

Die Frau Apfelbach hat uns im Haus Landratsamt erklärt, dass wenn man einen Führerschein machen möchte, erst eine Fahrerlaubnis braucht. Beim Bußgeld war der Herr Hofmeister verantwortlich. Er hat uns erklärt, wie viel man zahlen muss, wenn man zu schnell fährt. Eine Mitarbeiterin vom KFZ Bereich hat uns erklärt ,wie man ein Auto anmeldet und ein Auto Kennzeichen erhält. Frau Ostrowickie von der Kreispolizei zeigte uns verschiedene Aufgaben, wie z.B die Kontrolle der Waffenaufbewahrung, auf. Bei der Gewerbeaufsicht erfuhren wir, wenn Firmen gegründet werden, dass es keine Lärm und Geruchsbelastungen geben darf. Im Ernährungszentrum wurde uns erklärt, wie wir und Babys uns gesund ernähren sollten. Wir besuchten auch die Jungendzahnpflege. Hier wurden wir über die richtige Zahnpflege und Zahnstein informiert. Beim Katastrophenschutz hat uns Herr Hofmeister aufgezeigt, wie man sich im Katastrophenfall verhalten soll. Herr Sorg zeigte uns die Solaranlagen auf dem Dach des Landratsamtes, die das ganze Gebäude mit Strom versorgt.

 

Besuch der Azubi-BotschafterInnen

Besuch der Azubi-BotschafterInnen am 27.2.2012 im Rahmen des Projektes BoraS an der Hirschbergschule

Das Projekt Azubi-BotschafterInnen wurde von der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart ins Leben gerufen.

Frau Beuter von der IHK stellt den Kontakt zu den jungen Menschen her, die in Ausbildung sind und die bereit sind ihre Berufe bei interessierten SchülerInnen vorzustellen.

Der Besuch wurde durch die im Projekt BoraS tätigen Mitarbeiterinnen Frau Happle und Frau Hirsch vorbereitet.